Info : 

Gegen Missbrauch.Für Betroffene und Helfer. Ich bin Betroffener und keine Beratungsstelle,darf also nicht beraten,gebe aber bei Bedarf gerne Links weiter oder erzähle aus meinen Erfahrungen. So kann vielleicht mancher Weg verkürzt werden. Ich bin nicht durchgängig online. Bei akutem Hilfebedarf wenden Sie sich bitte zB an die Telefonseelsorge oder die Nummer gegen Kummer, die auch Adressen parat halten. Sprachlich benötige ich manchmal Formulierungshilfen, habe für mich dafür aber Wege gefunden. Ich bitte um Verständnis. Ich helfe gerne innerhalb m...einer Grenzen, auf die ich zu achten lerne. Privatnachrichten werde ich sobald es meine Zeit erlaubt lesen und beantworten.Ich bitte um Geduld, da dies nicht täglich möglich ist.rp online

BBeschreibung:

"Menschen mit sprachlicher Behinderung werden häufiger Opfer sexueller Gewalt. Das liegt daran, dass Täter sich hier besonders darauf verlassen können, dass sie schweigen. Sollte doch einmal ein Betroffener reden, findet er schlechter Gehör und Glauben. Noch häufiger als eh schon wird das, was kaum in Worte zu fassen ist, nicht richtig verstanden. Es wird dann auf die Behinderung geschoben. Weiter...hin wird Betroffenen kaum das nötige Vokabular .beigebracht. In Förderschulen scheinen andere Inhalte wichtiger. Behinderte wird keine normale Sexualität zugetraut sie daher auch oft nicht richtig aufgeklärt. Kommt es zu Übergriffen untereinander (etwa in der Heimszene) heißt es "Er meinte es nicht so2 (Etwa wenn der Täter eine geistige Behinderung hat). Suchen Betroffene Hilfe, ist die Sprache für manche zu schwer, sodass sie sich nicht informieren können. Oder sie verstehen schon, finden aber keinen Therapeuten, der sich damit auskennt. Ich selbst habe erlebt, wie ich immer wieder bei Therapeutenanfragen hörte "Therapie ist Sprachtherapie. Ich kann Ihnen nicht helfen. Machen Sie erst Logopädie" oder "Ich kenne mich damit nicht aus". Inzwischen weiß ich einige gute Anlaufstellen, weiß aber auch, dass es weiter schwierig ist, Hilfe zu finden und zu informieren. Darum möchte ich hier Menschen, denen es wie mir geht und deren Angehörigen, helfen Hilfe zu finden. Denn es gibt Organisationen, die auch sprachlich behinderten Menschen helfen. Es gibt nicht nur Sprachtherapie, die Mittel der Kinder- und Jugendtherapie mit bildnerischen und spielerischen Elementen beispielsweise können auch für Erwachsene mit Behinderung genutzt werden."


 !!! Bitte Beachten Sie !!!


Die von mir bereitgestellten Informationen auf den Seiten dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Sie stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratungen und/oder Behandlungen durch fachlich ausgebildete und anerkannte Ärzte/Ärztinnen dar.
Die Inhalte der Seiten werden nicht von fachlich ausgebildeten, anerkannten Ärzten, Therapeuten , sondern von Betroffenen (Laien) erstellt. Für eine 100%-ige Richtigkeit und/oder Vollständigkeit auf den Seiten bereitgestellten Informationen kann ich daher leider nicht garantieren.
Ich werde jedoch stets bemüht sein die Seiten bereitgestellten Informationen bereits vor der Veröffentlichung auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Ich hafte nicht für eventuelle Schäden und/oder Unannehmlichkeiten die durch die Nutzung meiner Seite entstehen und für die Links auf deren Seite übernehme ich keine Verantwortung.